Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   2.09.17 15:51
    Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf
   2.09.17 16:02
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe



http://myblog.de/lassie-mctree

Gratis bloggen bei
myblog.de





heat wave... finally

Montag
Mein ganzer Montagmorgen bestand darin zu frühstücken, Noten auszudrucken und Briefe zu schreiben. Ich habe mir gestern die Titelmusik von „Downton Abbey“ beigebracht und wollte es heute Nelly und Luise vorspielen. Dazu musste ich die Noten erst ausdrucken, deswegen bin ich mit Nelly zu Cliff gegangen um es dort eben auszudrucken. Und danach habe ich mich hingesetzt und die 5 Briefe geschrieben, die ich seit Ewigkeiten schon schreiben wollte. Danach hatte ich auch ordentliche Handschmerzen. Aber es war seine Sache wert.
Am Nachmittag sind wir ausgegangen. Cliff hat seinen Workshop und Textiles zusammen gesammelt und dann sind wir in den Plean Park gefahren. Dort hat Alan Murray mit seinen Photographie-Students ein paar Bilder gemacht, während ich unserer Autistin hinterher rennen muss, damit sie nicht noch mehr Leute schubst. Aber das Schönste war, dass „Bob“ dabei war. Er hat mich auch ständig etwas gefragt: „Weo…?“, „Weo…!“, „Weo…?“… so ging das den ganzen langen Nachmittag, hehe.
Der Park an sich war wunderschön. Zuerst dachte man, dass er nicht so groß sein wird. Aber dann ging es irgendwann doch um die Ecken und überall waren Wege. Und das Schönste waren die alten Ruinen von Häusern aus dem letzten Drittel des 18. Jahrhunderts. Überall tritt „Downton“-Atmosphäre auf. Das war super. Ich musste auch daran denken, dass dort bestimmt schöne Hochzeitsfotos entstehen könnten, wenn das Gebäude nicht abgezäunt wäre.
Als wir dort hingefahren sind, saßen Chantal und ich vorne bei Alan Murray im Auto und wir hatten das Fenster offen. Da ich meine Haare ja jetzt immer offen trage, sind die einfach mal nur wie wild am Rumflattern gewesen. Das Foto, dass Chantal gemacht hat, hat zwar nicht funktioniert, aber das Video war cool. Und die Krönung des Tages war der Ausblick auf die Berge. Wunderschön. Dort blüht alles und an schönen Tagen kann man alles sehr gut sehen. Es war atemberaubend! Ich hab Chantal sofort an gestupst und sie meinte, dass man so etwas leider nicht mehr bemerkt, wenn man hier schon für Ewigkeiten lebt. Gut, dass ich hier noch nicht seit Ewigkeiten lebe!
Dienstag
Das Pottery-Programm heute war auch sehr interessant. Statt mit Ton zu arbeiten, waren wir draußen an der frischen Luft. Zumindest so weit es geht mit den Arbeiten am Haus direkt neben uns. Wir haben die Bänke gestrichen. In einem interessanten Grün. Und ich durfte noch unsere Mosaiktafeln mit einer Glasur bestreichen. Die Sonne hat dabei so enorm geschienen, dass ich meine Arme eincremen musste, da sie schon anfingen, rot zu werden. Nachdem ich meine Creme-Hände wieder in die Handschuhe gesteckt habe, fiel mir auf, dass ich vergessen habe mein Gesicht einzucremen. Das war mir dann aber auch egal. Ich bin gerade so an einer Verbrennung vorbei geschrammt. Hehe, alles gut!
In Woodwork waren wir leider nicht draußen. „Bob“ und ich haben wieder mal an seinem Elefanten weiter gearbeitet. Ich muss Greg bestimmt auf die Nerven gehen. Ich habe nämlich keine Ahnung, wie ich mit den ganzen Instrumenten umgehen soll und was der nächste Schritt für unsere Arbeit ist. Sprich, ich „babysitte“ Bob und Greg „babysittet“ mich. Das ist echt traurig. Wir haben trotzdem ein gutes Ergebnis abgeliefert.
Am Abend waren wir dann für eine ziemlich lange Weile alleine. Irene hat 3 unserer Residents genommen und ist zu einer Veranstaltung, bei der ein Preis für den „besten“ Be-Friender vergeben wird. Unsere House-Befrienderin Angela wurde auch nominiert. Und Bob, der Vater einer der Residents aus Orion, der mit unserem süßen Autisten aus Clockhouse arbeitet. Und jetzt ratet mal, wer den Preis bekommen hat: RICHTIG, BOB!!!
Ich bin so stolz auf ihn. Und so froh, er hat es wirklich verdient. Die Art und Weise wie er mit dem Clockhouse-Autisten arbeitet ist wunderbar. Sie haben sogar zusammen vor Princess Anne gestanden und ihre Arbeit präsentiert.
Sein Sohn war bei mir in Woodwork und musste früher gehen, da er sich fertig machen musste für den großen Abend. Da meinte Greg noch, er solle seinem Vater einen dicken Kuss geben, wenn er gewinnt. Aber er solle nicht sagen, dass der von Greg stammt, da das ja wieder komisch rüber kommen würde. Ich bin mal gespannt, ob er es getan hat.
Bob ist so cool!!! Er war Polizist und ist ja jetzt eben ein Be-Friender. Aber das Coolste ist, dass er mit dem Fahrrad nach Camphill fährt. Das sind so ungefähr 10 Kilometer. Er braucht dafür eine Stunde. Er ist jetzt auch nicht mega alt, aber es gibt viele Leute in dem Alter, die sich da nicht mehr wirklich regen. Also Bob ist ganz fest in meinem Herzen!!! Und so schnell kommt er da nicht mehr raus! Auf keinen Fall!
Mittwoch
Da wir keinen Strom am Morgen hatten, war auch in Craft nicht viel angesagt. Anstatt am Buch weiter zu arbeiten haben wir eine große Leinwand bezogen und weiß gestrichen. Und am Nachmittag sah das Programm auch nicht anders aus. Leider war heute kein schöner Tag um aus zu gehen. War ja klar, nicht dann, wenn Leo mal dabei wäre. Trotzdem war der Tag jetzt nicht schlecht. „Bob“ hat mein Hemd zwar weiß angemalt und auch mein Rock blieb nicht unbeschadet, aber ich glaube das geht wieder raus. Ist keine Acryl Farbe. Gott sei Dank!
Donnerstag
Ich hatte mal wieder Craft statt Pottery. Wir haben angefangen die großen weißen Leinwände anzumalen. Mit der Wasserfarbentechnik. Dazu sind wir später dann auch raus gegangen, da das Wetter so wunderschön war (NATÜRLICH!). Und das Ergebnis kann sich echt sehen lassen. Jetzt kommt aber der schwierige Teil. Wir werden die Berge malen, die man von unserem Castle aus so schön sieht. Zumindest bei schönem Wetter.
Auch in Textiles haben wir einige Fortschritte gemacht. Chantal hat 4 große Teddy-Bären angefangen. Die Teile sind jetzt alle fertig zum zusammen nähen. Und dann werden noch Klamotten geschneidert und fertig sind sie für den Adventssale.
Freitag
Textiles war super! Ich habe Debbie schon vor Ewigkeiten versprochen, ihren Bären zu machen für die Freundin, die jetzt der Army beitritt. Und wir konnten den ganzen Teddy in einem Workshop fertig stellen. Alle haben geholfen. Das war so schön. Und wir waren alle so stolz aufeinander! Super Arbeit.
Tja, mehr gibt es auch nicht zu sagen.
Samstag
Feueralarm! Mehrmals. Und auf verschiedene Arten. Heute war es enorm heiß! Wir sind zum Fluss gegangen und es war echt ziemlich warm. Dort haben wir unsere Beine ins Wasser gehängt und die Sonne nur mit Sonnencreme Schutzfaktor 50 genossen. Denn die Sonne in Schottland ist viel stärker als die Sonne in Deutschland. Das sieht man an Gabor, der einfach mal aussieht wie ein Hummer, da er einen Nachmittag in St. Andrews verbracht hat.
Als wir zurück kamen haben wir dann gekocht. Und Luise hat ihr spezielles koreanisches Gewürz benutzt. Das benutzen hier ALLE Koreaner für EGAL WELCHES Essen. Und wenn man genug nimmt, ist es auch ziemlich scharf.
Luise hat zwar nicht viel genommen, aber für meinen Resident war es doch zu viel. Sie hat enorm langsam und zögernd gegessen. Das war dann doch etwas doof. Eine Genugtuung war es aber, als Phil husten musste, da es so scharf ist. Und es war nicht mal wirklich scharf! Und das will was heißen, wenn ich es sage. Ich kann so was nämlich nicht ab.
Nach dem Essen lagen wir dann alle draußen und haben uns gesonnt. Mitten im Innenhof. Als dann auch plötzlich der Feueralarm losging. Unsere Autistin war zwar schon draußen, ist aber trotzdem aufgesprungen und losgerannt. Nach drinnen. Um aufs Klo zu gehen… ERNSTHAFT?!
Und das war nicht der einzige. Wir hatten noch zwei andere. Die waren aber nur ganz kurz. Trotzdem war es genug für unsere Autistin um dann um halb 6 ihre Klamotten zu wechseln. Bettfertig… ERNSTHAFT, die Zweite.
Sonntag
Ich musste unbedingt einkaufen gehen. Kurze Sachen. Sommersachen! Mir ist viel zu warm. Ich habe den ganzen Tag schon durchgeplant. Zuerst T K Maxx, dann Thistles Center und danach „The Great Gatsby“ im Kino ansehen.
Man, der war echt schön… und traurig… Die Besetzung hat mir super gefallen, obwohl ich kein Fan von Leonardo Di Caprio bin. War echt schön…
Bis nächste Woche dann!!!

9.6.13 19:29
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mum McTree (9.6.13 22:15)
au so heiß?! Hier au :-)
... Countdown läuft. Ich freu mich so!!!


Omi (11.6.13 21:32)
Hallo Luni, habe mal wieder reingeschaut, du schreibst
so, echt so, wie du erzählst, man denkt, man war dabei.
Es scheint dir ja gut zu gehen, hast du oft Freizeit?
Ich freue mich immer über Neuigkeiten.
Danke für deinen lieben Brief.......

Tschüssi Omi Babsi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung