Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   2.09.17 15:51
    Bfhuwe fwbihfwei wbfeihf
   2.09.17 16:02
    Uhwefwi ufhweifhw wnfjwe



https://myblog.de/lassie-mctree

Gratis bloggen bei
myblog.de





10 months done... and happy Father's day!

Montag
Tjaha… hm… meinen Montagmorgen habe ich wieder einmal  HÖCHST SINNVOLL verbracht. Da ich von Benedict Cumberbatchs  Performance in „Star Trek- Into Darkness“, beziehungsweise seiner Stimme, angetan war und auch ein kleiner Fan von Martin Freeman bin, habe ich mir die beiden Staffeln von „Sherlock“ gekauft in der die beiden die Hauptdarsteller sind. Das sind in beiden Staffeln jeweils 3 Episoden, aber dafür in Spielfilmlänge. Die erste Staffel hatte ich dann Montagmorgens um dreiviertel 1 fertig. Und die zweite Staffel war pünktlich zur Arbeitszeit beendet. Ein bisschen peinlich war dann, dass ich keine Zeit hatte meine emotionale Verfassung zu ändern und erst mal in die Küche gehuscht bin um keine Aufmerksamkeit zu erregen.
In Textiles war ich dann schon richtig aufgeregt, da ich dachte ich kann Chantal alles von Benedict erzählen, da wir ja beide so begeistert waren. Aber leider war sie nicht mehr da. Stattdessen saßen Luise und ich für eine Weile mit nur zwei Residents da und haben nichts gemacht. Obwohl, ICH schon, hehe. Ich habe die Textiles-Arbeiten aus Transitional geholt. Da war am Wochenende eine Ausstellung. Nächstes Wochenende wieder.
Dienstag
Oh, es gibt nichts Schlimmeres als früh aufzustehen. Ich konnte dieses Wochenende nicht mal richtig ausschlafen und dann war es umso schlimmer früh aufzustehen. Vor allem ist es immer ein Risiko, da Nelly noch off ist und ich keinen menschlichen Wecker habe. Trotzdem habe ich es irgendwie geschafft und war dann doch rechtzeitig in Amber. Dieses Mal waren wir sogar richtig pünktlich und nicht die menschlichen paar Minuten zu spät.
Meine Potterystunde war auch super. Wir haben Sterne ausgeschnitten, aber das eigentlich richtig schöne war, dass ich endlich den Garten „fertig“ gesehen habe. Wir haben ja die Bänke gestrichen und Lynsey und ihr Resident haben einen kleinen Springbrunnen aufgebaut und das sieht jetzt alles so wunderschön aus! Und es ist wirklich angenehm dort zu sitzen und dem ganzen zu lauschen, SEHR ANGENEHM. Manchmal muss man aufs Klo.
Der Nachmittag war auch ok. Nachdem ich mit Kopfschmerzen an „Bobs“ Elefanten weitergearbeitet habe und „Bob“, GOTT SEI DANK, richtig ruhig war, war eben auch Woodwork ertragbar. Wir sind ein relativ gutes Stück vorangekommen. Wir sollen ausmessen wie breit eine CD ist. Dann sollten wir schauen, wie viele CDs in das „CD-Fach“ passen würden. Dann musste man ausrechnen wie viele wir weglassen um die „Trennwände“ zu machen. Und die durften nicht dünner als 3 mm sein und nicht dicker als 6 mm. Das war vielleicht ein Gehampel. Ich habe Greg schon vorgewarnt, dass mein Abitur in Mathematik furchtbar schlecht war, aber er meinte nur das wäre keine Mathematik. Trotzdem habe ich mich ständig verrechnet. Ich musste sogar tatsächlich eine Skizze machen um die Zwischenräume der CDs zu zählen. Bei 25 CDs wären das 24 Zwischenräume. NICHT 23 DU BLÖDE NUDEL!
Unser Papier sah dann echt schön aus. Dafür hat „Bob“ einen super Job gemacht. Er hat zwar jedes Mal, wenn ich gesagt habe er soll „dividiert“ in den Taschenrechner eingeben, auf „multipliziert“ gedrückt, aber nachdem er es dann das 5. Mal wieder löschen musste, hat er es auch kapiert. Und er mag Taschenrechner und hat wirklich viel Spaß damit. Ach, er ist ein Engel!
Leider ist er Morgen nicht da. Er ist im Urlaub und kommt erst am Donnerstag, dem 20. Juni wieder. Menno… zwei Craft-Stunden ohne ihn. Was soll ich denn jetzt machen?
Ach ja, ich habe die Trennstücke selber designt. Ich bin so ein Wunderkind… nicht. Greg meinte dann ich solle die geraden Linien abrunden, da Rudolf Steiner keine rechten Winkel wollte und keine geraden Linien. Das Trennstück hat KEINE rechen Winkel aber eben gerade Linien. Also habe ich eine Vertiefung gemacht und beim anderen eine Erhöhung. Zweites sah aus wie ein halbes Ei und das Erstere war plötzlich ein Atom-Kraft-Werk. Greg meinte, dass sähe anders aus. Ich hab vergessen, WIE anders. Ich meinte dann nur noch, dass man jetzt ein brennendes Auge machen müsste und dann hätte wir „Saurons Auge“, da mein Trennstück auch etwas dem Turm ähnelte. Davon war er sehr begeistert und hat mich gefragt wann ich gehe. Dann meinte ich im August. Und er war enttäuscht und meinte, dass wir bis dahin mit viel Glück „Bobs“ Elefanten fertig machen können. Und dann hat er mich wieder angestrahlt und meinte, dass wir das trotzdem machen und ich was zeichnen soll und ihm vorlegen soll. Haha, da hat er aber echt was falsch verstanden. Oder er braucht eine Brille. Das Blatt das ich benutzt habe zeigt eindeutig eine talentlose mathematische Artistin. Aber na ja, vielleicht kann Cliff helfen, hehe.
Mittwoch
Tja, leider ist „Bob“ im Urlaub. Also dachte ich, dass wir wieder nicht weiter kommen mit seinem Buch. Aber da habe ich mich wohl getäuscht. Aber MASSIV!
Die ganze Arbeit am Computer, sprich das Layout, die Photoshopzusammenstellung etc., habe ich immer Cliff überlassen, da das mal sein Job wahr und zwar nicht umsonst. Da Cliff aber ziemlich viel zu tun hatte, musste ich das alles machen. Ich musste zuerst alle Geschichten lesen und die Fehler raussammeln. Und dann hatten wir noch 4 Geschichten, zu denen es noch kein richtiges Layout gab. Also hat Cliff mich in den dazu nötigen Prozess eingeführt und ich habe dann all diese Geschichte fertig gestellt. Natürlich mit seiner Hilfe, aber zu 80 Prozent alleine. Ich war so stolz auf mich, da ich den Computer nicht kaputt gemacht habe.
Jetzt haben wir alle Geschichten und müssen nur noch die Galerie erstellen und das Inhaltsverzeichnis. Mehr oder weniger.
Cliff war schon die ganze Zeit am Überlegen, was für Bilder er von „Bob“ nehmen soll. Für die Galerie. Das Ding ist, „Bob“ hat das Talent auf jedem Bild müde auszusehen. Jedes Mal wenn ich ihn für seinen „Learning Log“ fotografiert habe, hat er in die Kamera gesehen und die Augen immer dann halb geschlossen gehabt, als ich abgedrückt habe.
Da Cliff mir 5 CDs von „Nat ‚King‘ Cole“ gegeben hat, hatte ich meinen Laptop dabei. Also habe ich nach ein paar Bildern gesucht, die ich auf meinem Laptop hatte. Wir haben dann auch die 10 Webcam Bilder gefunden, die wir vor gefühlten Jahren aufgenommen haben. Cliff fand die so gut und hat sich weggeschmissen vor Lachen. Dann hat er zwei Ideen gehabt. Die erste war, diese Bilder in die Galerie zu stellen, mit der Begründung, dass ich mit „Bob“ an dem Buch gearbeitet habe und da auch ein Bild von mir drin sein könnte… 10 in diesem Fall. Und die zweite Idee war, dass er die Bilder verwendet um ein kleines Video zu erstellen. Und zwar will er uns „singen“ lassen. Er wird die Bilder so anordnen und timen, dass es aussieht, als ob wir zur „Bohemian Rapsody“ singen.
Also ernsthaft mal, so ein bisschen langweilig ist ihm schon… oder? Der hat doch einen Handwerker nötig, hehe.
Tja, das war auch der ganze Tag. Ich war beide Craft-Stunden damit beschäftigt. Und wir werden das Buch womöglich nächsten Mittwoch fertig stellen. Und dann möchte er 3 oder 4 Bücher bestellen. Ich bin mal gespannt!
Am Abend waren wir schnell bei Luise um ihr einen wunderschönen „1-wöchigen-all-inclusive-Spanien-Urlaub“ zu wünschen und dann wollten Nelly und ich zusammen die 3. Episode von „Sherlock“ sehen, aber Nelly ist etwas eingenickt. Also haben wir Schluss gemacht und sind schlafen gegangen. Ach übrigens, die 3. Staffel „Sherlock“ ist zwar noch nicht draußen, aber ich freue mich schon mega darauf, dass auch eine 4. bestätigt wurde. SUPER. Die beiden Schauspieler passen echt zusammen. Benedict Cumberbatch und Martin Freeman. Sherlock und Watson. Smaug bzw. der Nekromancer und Bilbo Beutlin. COOOOOOOLLLL!!!!
Donnerstag
Haha, von wegen „Bob“ ist im Urlaub. Er ist wieder da. Sein Urlaub ist geplatzt wegen irgendetwas. Deswegen gehen sie jetzt erst am 24. Juni. Das ist eigentlich echt gut, dann können wir das Buch vielleicht doch noch schneller fertig bekommen.  Cliff arbeitet jetzt am Freitagnachmittag nochmal an dem Buch und stellt das dann vermutlich so gut wie fertig. Er setzt uns etwas unter Druck. Ist aber auch gut so. Es sind nur noch knapp 6 Wochen übrig bis wir in die Workshop Break gehen.
Na ja, jetzt aber mal weiter. Gott sei Dank musste ich nicht zu Yoga. Das fiel heute aus. Schade eigentlich, dabei hatte ich sogar meine Yoga-Lektüre parat.
Am Nachmittag habe ich mir meinen Mittelfinger der rechten Hand kaputt gemacht. Ich habe Bären zusammengenäht und der Stoff war ziemlich dick. Ich musste ziemlich drücken und ziehen und dabei habe ich meinen Finger etwas überstrapaziert. Jetzt weiß ich, wie sich Chantal jeden Tag fühlen muss…
In der Rest-Hour habe ich etwas supertolles rausgefunden:
David Tennant, von dem ihr vermutlich alle wisst, dass er mein Lieblingsschauspieler ist, ist in einem Film von dem demnächst ein paar Szene in einem schottischen Dorf gedreht werden. Ich fand den Artikel interessant und habe dann etwas weiter gelesen. Plötzlich hat sich herausgestellt, dass dieses schottische Dorf in der Nähe von Stirling ist. Und zwar heißt das kleine schottische Dorf „Doune“ und ist kein anderes als MEIN Doune. Ich weiß sogar WO die Szene gedreht werden soll. Das ist so mega cool. Und das Drehdatum ist der 17. Juni. Das ist ein Montag.
Nach einem ziemlich Hin und Her stehe ich jetzt vor der Frage ob ich montags von 9 Uhr bis 5 Uhr frei bekomme und mit Nelly nach Doune kann um nach David Tennant Ausschau zu halten.
Blöd ist, dass das Ganze schief gehen kann oder dass David Tennant nicht aufkreuzt. Es ist nämlich nicht sicher, ob er da sein wird. Die Szene kann auch von seinen Kollegen handeln. Drückt mir die Daumen, dass das alles klappt. Das wäre so mega cooooooooooooooooooooooooooooool! Da würde ein Traum wahr werden!
Freitag
Tja… das wäre jetzt alles geklärt. Leo bekommt am Montag von 9 Uhr bis 5 Uhr frei und geht zusammen mit ihrer Kollegin Nelly nach Doune um VIELLEICHT David Tennant zu sehen. Oder Rosamund Pike, Ben Miller, noch irgendeine oder Billy Connolly. Nichts destotrotz hoffe Leonie natürlich, dass David Tennant anwesend sein wird, da das ihr absoluter Traum wäre!
Dafür musste ich auch eine ganze Weile bangen. Aber es hat letztendlich funktioniert. Hoffen wir, dass das Glück anhält.
Um den Tag noch besser zu machen muss Leonie euch jetzt mitteilen, dass das Cover noch nicht vollständig ist und die Galerie in „Bobs“ Buch fehlen. Das wird nächsten Mittwoch erledigt und dann wird Cliff mit Bridget aus dem Day Service sprechen und sie wird dann mit „Bobs“ Eltern sprechen, damit sie sich das Buch ansehen und uns sagen ob es in Ordnung ist einige Kopien davon in Auftrag zu geben.
Sollte das alles in Ordnung sein, würde ich das Buch vermutlich in zwei Wochen in der Hand halten. Je nachdem wie schnell wir „Bobs“ Eltern in Anspruch nehmen können.
Samstag
Heute war super. Nelly ist etwas krank und Bob meinte dann, wir müssen nicht spazieren gehen. Dafür war Carol unser Ersatz-One-to-one mit ihr unterwegs. Wir saßen dann im Wohnzimmer und haben Fernseh gesehen bis Gyön Gyi kam.
Dann durfte Nelly gehen, da sie am Sonntag arbeiten muss und fit sein sollte. Gyön Gyi und ich haben gekocht. Na ja, eher Gyön Gyi, ich habe das Dessert zubereitet. ISLANDFEUER! BABÄÄÄÄÄÄM… alle mochten es. Sogar einer unserer Residents, die keine Bananen mag. Ach da war ich glücklich!!!
Danach durfte ich dann auch gehen. Also habe ich mich in mein Zimmer gesetzt, einen Film gesehen, war dann doch irgendwann noch einmal Klavier spielen mit unserer Autistin und dann war ich endgültig im Bett.
Sonntag
Tja, was soll ich sagen? Ich habe meine Zeit mit sticken verbracht. Ich sticke im Moment das Clown Bild weiter von Chantal. Daran saß sie als sie mit ihrem ersten Sohn schwanger war. Das war vor 15 Jahren. Seitdem hat sich wenig getan. 8 Wochen saß sie daran und ich muss ehrlich sagen: DAS BRAUCHT VERDAMMTE JAHRE!
Ich sitze jetzt schon seit ein paar Stunden dran und habe nicht einmal die Hälfte des Regenbogens geschafft. Das ist echt leicht deprimierend. Aber so langsam geht es aufwärts.
Tja, wir sehen uns nächste Woche wieder. Bis dahin!
Drückt mir die Daumen für morgen… das hoffentlich alles klappt! Ganz liebe Grüße und schönen Vatertag

16.6.13 16:01
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mum McTree (17.6.13 13:55)
... wenns klappt, dann klappts jetzt gleich... denk ich mal?
Drück die Daumen!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung